wpid-wp-1449860425103.jpg

Erste Lernerfolge

Gute Erziehung von Anfang an, so ist mein Anspruch an mich selbst. Klar ist, dass das nicht nebenbei geht – man muss sich quasi rund um die Uhr drum kümmern.

Sich alle Malzeiten erarbeiten zu müssen, wie es im Buch “Führen mit der leeren Hand” empfohlen wird, kann ich im Alltag mit zwei kleinen Kindern nicht schaffen. Aber wir legen mehrmals täglich kurze Übungseinheiten ein, sodass wir schon erste Lernerfolge haben.

“Sitz” und “Platz” sind mit wenig Ablenkung recht gut abrufbar. “Komm” (Folge mir) und “Hierher” (Hand-Touch) klappen schon auf 50 m Entfernung, sind allerdings von Bendix’s Good-will abhängig und auch nicht bei großer Ablenkung (andere Hunde) möglich. Sehr zuverlässig reagiert er auf “Nein” (Lass es). Was auch immer es ist, er hört auf – allerdings ist es auch sehr wichtig, denn er leckt z.B. sehr gerne Cocos Gesicht ab, die sich beim Krabbeln und überhaupt noch gar nicht wehren kann. “Runter” (von der Couch) und “Raus” (aus dem Schlafzimmer) klappen mit Nachdruck auch schon ganz gut.

Unser nächstes Ziel sind “Bleib”, “Fuß” und “Guck mal” (Schau mich an, egal was dich gerade interessiert) sowie entspanntes Gassigehen an der Leine.

Hinterlasse eine Antwort